Sie machen Urlaub in Friedrichskoog und wollen die nähere und weitere Umgebung kennen lernen?

Da bietet sich eine [wpseo]Städtereise [/wpseo]in die schöne Stadt

[wpseo]Glückstadt[/wpseo]

geradezu an.

Natürlich kennt jeder den Namen aus den Verkehrsinfos. Die Elbfähre Glückstadt-Wischhafen verbindet die Schleswig-Holsteiner Elbmarschen mit der niedersächsischen Stadt Wischhafen. Diese Elbquerung hilft, das Nadelöhr Elbtunnel in Hamburg zu umfahren. Und eine halbe Stunde frische Luft schnappen in einer grandiosen Landschaft gibt’s noch dazu.

Glückstadt – Geschichte

Beim Bummel durch die einzigartige Stadt, deren Grundriss sich fast sechseckig darstellt, stößt man immer wieder auf einen überlieferten Spruch aus königlichem Mund: “Dat schall glücken und dat mutt glücken, und denn schall se ok Glückstadt heten!” Dieses soll nach alter Überlieferung Christian IV, König von Dänemark und Herzog von Schleswig und Holstein, im Jahre 1615 gesagt haben.
Glückstadt sollte als Gegenstück zum stetig wachsenden Hamburg eine Hafen- und Festungsstadt an der Unterelbe werden.

Glückstadt – kulinarisch

Besonders bekannt ist eine kulinarische Köstlichkeit. Der „Glückstädter Matjes“, der in diesem schönen Städtchen noch per Handarbeit hergestellt bzw. verarbeitet wird.

In vielen gemütlichen Restaurants am Hafen und am Marktplatz können Sie diese Spezialität, ob nun nach Hausfrauenart oder neuartigen Geschmacksvarianten zubereitet, genießen.

Glückstadt – Kunst und Kultur

Ob Sie nun ein Musikfan sind oder gern Ausstellungen, Galerien oder Mueseen besuchen – bei einer Städtetour nach Glückstadt finden Sie viele interessante Angebote. Einen geschichtlichen Überblick über Glückstadt und Region erhalten Sie z.B. im Detlefsen-Museum.
Nicht nur Open-Air-Veranstaltungen mit Darbietungen aus Rock, Pop, Klassik im Hafen oder auf dem Marktplatz sind einen Besuch wert, auch romantische Konzertabende in vielen der gemütlichen Restaurants laden zu einem Besuch ein.

Glückstadt – ein besonderes Segelerlebnis

Ein ganz besonderes Erlebnis können sie sich mit der Rigmor von Glückstadt gönnen. Es handelt sich hierbei um das älteste (Baujahr 1853) fahrbereite hölzerne Segelschiff Deutschlands.

Es besteht die Möglichkeit, eine Segelfahrt im Bereich der Elbe oder in küstennahen Seegewässern zu unternehmen. Informieren Sie sich vor Ort.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.