Jahr für Jahr freuen sich viele Menschen nach den langen Wintertagen auf den Frühling, wenn die ersten Sonnenstrahlen die Natur zum Leben erwecken, die Vögel zwitschern, die Bäume werden langsam grün, die ersten Blumen strecken Ihre Köpfe um die Sonnenstrahlen einzufangen.

Nur die Allergiker nicht. Für Menschen die an Pollenallergie leiden, ist der Frühling und Sommer eine echte Herausforderung. Die jüngsten Statistiken beziffern die Erkrankungen an Pollenallergie bei den Deutschen mit 15-20 Prozent. Und das Alarmierende daran ist, die Zahl der Betroffenen, die an Pollenallergie leiden wächst von Jahr zu Jahr.

Nordseeklima lindert die Beschwerden von Allergikern

Was kann man tun, um die Pollenallergie zu lindern?Zunächst sollte man sich einem Allergietest unterziehen, damit man genau weiß, auf was man allergisch reagiert. Der Arzt kann mit Ihnen dann einen Behandlungsplan ausarbeiten.

Um die Beschwerden einer Pollenallergie zu mildern, sollte man im Frühjahr und in den Sommermonaten viel Zeit an der Nordsee verbringen. Durch den hohen Jodgehalt der Luft wird das Immunsystem des Körpers gestärkt. Das Klima an der Nordsee ist allergenarm und hat im Zusammenhang mit der jodhaltigen Luft eine heilende Wirkung auf die Haut- und Atmungssysteme. Sie ist somit ideal für Pollenallergiker.

Kur an der Nordsee

Gönnen Sie sich in Ihrem Urlaub eine kleine Pause von Ihrer Pollenallergie, um neue Energie zutanken. Viele Urlaubsorte an der Nordsee bieten Ihnen eine Nordsee-Kur oder Wellnessurlaube auf ambulanter Basis an. Sie können sich eine Ferienwohnung mieten und die Kurbehandlungen ganz nach Ihren Wünschen mit den ansässigen Anbietern absprechen.

Sie können sich aber auch nach Rücksprache mit Ihrem Hausarzt ein Kurpaket zusammenstellen lassen. Die Krankenkassen übernehmen bei Bewilligung einer Kur nicht nur die Kosten für den Kurarzt und die Heilmittel, sondern auch einen Teil der Unterbringungskosten, Kurbeitrag und Verpflegung. Sprechen Sie die Kurverwaltung Ihres Urlaubsortes an. Sie steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.